Überspringen zu Hauptinhalt

> go plastic studio LAB #4

Wir starten ins neue Jahr 2022 mit unserem vierten go plastic studio LAB.
Zu diesem Format werden in jeder Edition verschiedene Künstler:innen eingeladen, die Impulse setzen und inspirieren. Ziel ist es, sich im Rahmen dieser Laboratorien künstlerisch zu vernetzen und auszutauschen, sowie in gemeinsame Praxis und Forschung zu kommen.

Die erste Edition des go plastic studio LABs in 2022 steht im Zeichen von Musikalität, Bewegungspraxis und Komposition. So geht es diesmal nicht nur um Input, Austausch und Vernetzung, sondern vor allem um das miteinander Klingen, Tönen, Hören und ins Bewegen Kommen.

Vom 21. – 26. Februar findet täglich ein Programm in der TENZA statt. So gibt es neben externen Workshops von und mit der Band ÄTNA, sowie den Choreograf:innen / Dozent:innen und Tänzer:innen Luise Knofe & Zhian Lu, einen Research-Workshop mit der go plastic company zu ihrer aktuellen Recherche und Neuproduktion 2022 „mind the rage“. In Kooperation mit dem TanzNetzDresden finden in dieser Woche an folgenden Tagen Compagnie Trainings statt: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, jeweils von 10 – 11:30 Uhr.

Schedule go plastic studio lab #4 => PDF

Die Teilnahme am go plastic studio LAB ist kostenfrei bzw. läuft auf Spendenbasis. Eine Anmeldung via email (an info@goplasticcompagnie.de) ist zwingend erforderlich und verbindlich. Die Teilnehmer:innenanzahl ist aufgrund der aktuellen Corona Schutzverordnungen limitiert.

Die Teilnahme am Compagnie / TNDD Profitraining kostet für TNDD-Mitglieder 5€ pro Einheit, für Nicht-TNDD Mitglieder kostet es 8€ pro Einheit.

Es gilt für alle Programmpunkte die 2G+ Regelung. (Geimpft und/oder Genesen mit tagesaktuellem Test).
Weitere Informationen zur Anmeldung und den Voraussetzungen erhaltet ihr via Mail nach Anmeldung.

Live Informationen zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten könnt ihr jederzeit über unseren Telegram Kanal mitverfolgen.

Die Gäste unserer vierten Edition sind:

>> Luise Knofe

Nach ihrem Studium an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden begann Luise als freie professionelle Tänzerin und Dozentin. Sie spezialisierte sich weiter auf Urban Dance & Experimentelle Stile im „1 year international education program“ am HipDrop in Malmö/Schweden und lebte und trainierte in Los Angeles, um ihre Karriere in der Unterhaltungsindustrie zu starten. Seitdem arbeitet Luise als Tänzerin, Dozentin und Choreografin für verschiedene TV-Produktionen, Musikvideos, Live-Bühnenauftritte, Werbespots und Theaterproduktionen, die sie von Deutschland aus nach Los Angeles, Kopenhagen, Shanghai, Brüssel, Amsterdam und London führten. Sie arbeitet als Creative Director & Choreographin und erweckt atemberaubende Visionen zum Leben.

go plastic company studio lab Luise Knofe

>> Zhian Lu

ist ein europäischer Choreograf, Tänzer und Model. Schon in jungen Jahren entwickelte er einen ausgeprägten und schrulligen Sinn für Stil und Bewegung. Seine unvergleichbare Art, sich zu bewegen, hat es ihm ermöglicht, mit zahlreichen internationalen Marken und Künstler:innen zusammenzuarbeiten.
Geboren und aufgewachsen in Brüssel, begann Zhian im Alter von 14 Jahren zu tanzen. Hauptsächlich in Hip-Hop und Urban ausgebildet, hat ihn sein Weg um die ganze Welt in einflussreiche Städte wie Los Angeles, Shanghai, Paris, London, Tokio, u.a. geführt, um seine Kunst zu präsentieren und aufzuführen. Seit 2017 lebt und arbeitet er in London.

go plastic company studio lab Zhian Lu

>> ÄTNA

stellen sich vor als avantgardistische Soundkünstler:innen mit feinem Gespür für eingängige Hooks und treibende Rhythmen bei einer wachsenden Fanbase in Deutschland, aber auch England oder Russland. Nach Features mit Solomun, MEUTE, Marteria und der Zusammenarbeit mit der NDR Bigband in der Hamburger Elbphilharmonie besteht kein Zweifel an der Vielseitigkeit der beiden.
Obschon das Duo in jeder Hinsicht ideal nach Berlin passen würde, halten Inéz und Demian der Stadt die Treue, in der sie sich kennengelernt und ihre musikalische Zusammenarbeit begonnen haben: ihrer Wahlheimat Dresden. Hier operieren die beiden etwas abseits der großen deutschen Musikstädte von ihrem Studio aus und sind vielleicht gerade deswegen so unverkennbar sie selbst geblieben.
Das Duo ist ein Kraftwerk an Kreativität und musikalischer Innovation. Dass dabei unweigerlich Grenzen gesprengt werden müssen, ist logisch: die von Genres, aber auch Gender, Rollenvorstellungen, stilistische Konventionen jeder Art und längst verstaubte Vorstellungen dessen, was Musik können darf und dürfen soll.

go plastic company studio lab Ätna

In dem 2-stündigen Labor-WORKSHOP wird nach einem gemeinsamen Warm-Up mit vorbereiteten Soundmaterialien der beiden gejammt, probiert, experimentiert und geteilt. Idee ist es miteinander ins Hören und ins Bewegen zu kommen, sowie Musik, Sounds, Stimme und Körper in verschiedene Fusionen und Qualitäten zu bringen.

In ihrem Labor-Workshop Movement / Composition / Music werden die beiden mit den Teilnehmer:innen verschiedene Bewegungskonzepte mit dem Schwerpunkt auf Musikalität ausprobieren, sowie Ansätze choreografischen Materials anhand von Musikalität entwickeln.
Im ersten Slot werden die beiden eine Beispiel-Choreografie mitbringen, anhand derer nicht nur die Sequenz gelernt wird, sondern auch der choreografische Ansatz erläutert wird.
Im zweiten Slot werden die Teilnehmer:innen, aufbauend auf dem bereits ausprobierten Konzept, eigenes, choreografisches Material erarbeiten.

>> go plastic Research Workshops zu mind the rage

Innerhalb des vierten studio labs werden die go plastic Compagnie Gründungsmitglieder und künstlerischen Leiter:innen Cindy Hammer und Susan Schubert an zwei Tagen Recherche-Workshops mit Interessierten anbieten. Das Kollektiv recherchiert seit Längerem zum Thema WUT und wird in diesem Jahr dazu eine Neuproduktion herausbringen.

In dem Mind The Rage Workshop MOVEMENT – wird Cindy Hammer mehrere Proposals / Aufgabenstellungen teilen, welche sich auf das Thema beziehen und zum Ziel haben, in verschiedene Bewegungsqualitäten zu kommen. Hieraus kann und soll Material generiert werden, welches für die anderen Workshops nutzbar gemacht wird.
Cindy Hammer hat sich innerhalb der Recherche mit unterschiedlichen urbanen Tanzstilen (Krump, Popping & Waacking) und deren Charakteristiken befasst. Sie experimentierte mit Elementen, welche sie thematisch als spannend und passend empfindet. Diese fusioniert sie mit zeitgenössischen Bewegungs – und Improvisationsprinzipien und entwickelt daraus Tasks, welche Selbsterfahrung, Bewegungsrecherche und eigenständiges Komponieren beinhalten.

Im zweiten Mind The Rage Workshop Text & Stimme wird Susan Schubert verschiedene Zugänge zum Einsatz und energetischen Umsatz von Kraft und Wut in Stimme und Text anbieten. Kontrollierte verbale Ausfälle sind erlaubt, da kommt mir die K… „Kloidt ze di penussen!“ Erarbeitet werden eigene Textfragmente und Phrasen, die voller Inbrunst in den Raum gestellt und gebellt werden dürfen. Hier darf man fluchen und schimpfen.

Ein Format organisiert von der go plastic company, unterstützt durch DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR Hilfsprogramm Tanz.

BKM
An den Anfang scrollen