Überspringen zu Hauptinhalt

ASPHALT
WELTEN
PART 2

>> Asphaltwelten von go plastic

Die go plastic company befasst sich 2020/21 mit Obdach & Leben auf der Straße. Die Reihe „Asphaltwelten“ ver – und behandelt in drei verschiedenen Projektformaten, thematische Aspekte, Thesen und Wertigkeiten, sowie den gesellschaftlichen Blick auf das Leben Draußen, dessen Herausforderungen, Mängel und Bedürfnisse.
In unterschiedlichen künstlerischen Konstellationen kollaboriert die Compagnie in diesen drei Teilen mit verschiedenen Partner*innen und entwirft interdisziplinäre Performance-Formate im und für den öffentlichen Raum, die das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.
Die Trilogie über das Leben ohne Dach über dem Kopf, wird herausfordern, soll öffnen, erfahrbar machen und nachwirken.
Die Dresdner Compagnie go plastic arbeitet als freie Gruppe an Performanceprojekten mit Schwerpunkt Tanz für Theaterräume und in diesem Projekt, erstmalig in dem Umfang, für den öffentlichen Raum. Die künstlerischen Konstellationen variieren konzeptbedingt und ermöglichen uns immer wieder das Erschließen neuer Bereiche.


>> Asphaltwelten Part 2

Zwischen dem 01. und 18. April 2021 wird sich das go plastic Kollektiv für den zweiten Teil der Reihe auf einen Forschungstrip begeben. In den Städten Dresden, Leipzig, Budapest, Bratislava, Wien, Prag, Usti n.l. und Rehlovice werden in Form kurzer Aufenthalte zusammen mit lokalen Künstler:innen vor Ort, künstlerische Materialien entworfen, erprobt und öffentlich geteilt. Gemeinsam wird in Form filmischer Interventionen im öffentlichen Raum ein Performance-Score gesetzt, der alle Städte auf dem Weg miteinander verbindet. Begleitet von dem Soundtrack von Johannes Till, können Zuschauer:innen den Output auf den Plattformen zoom und instagram online verfolgen.

Thematisch verhandelt der zweite Teil das Leben draußen: welche Umgebung suchen und schaffen wir uns selbst? Das Nomadentum als (Über)Lebensentwurf: neue, halbfertige, kaputte, ruinierte, freie, erhaltene Räume erschließen und besetzen. Immer unterwegs, immer auf der Suche nach dem „passenden“ Unterschlupf, immer temporär.

go plastic company asphaltwelten 2

CAST & STAFF:

Künstlerische Leitung / Performance:

Cindy Hammer & Susan Schubert

Performer:innen (go plastic):

Caroline Beach /Joseph Hernandez / Christian Novopavlovski / Rika Yotsumoto

Lokale Künstler:innen:

Silvia Svitekova + Karol Regeci (Bratislava), Cat Jiménez + Hygin Delimat (Wien), Tereza Lenerova + Martin Talaga (Prag), Tomas Janykpa (Usti n.L./ Rehlovice)

Material / Ausstattung:

Alexandra Börner / Enrico Sutter

Musik / Soundtrack:

Johannes Till

Video / Künstlerische Dokumentation:

Benjamin Schindler

Support / Consulting:

Frauke Wetzel

Redaktion / Controlling:

Michaela Jarosch

Technische Direktion:

Benjamin Henrichs

Art-Work / Web:

Stephan Tautz

Distribution:

Dirk Förster

Performance Dates / Credits:

01. April 2021 um 18:00 @ A4 – Zero Space, Bratislava in Kooperation mit Bratislava in Movement Festival

Künstlerische Forschung / Performance:
Cindy Hammer, Joseph Hernandez, Karol Regeci, Silvia Svitekova
Musik / Soundtrack: Johannes Till
Material / Ausstattung: Alexandra Börner / Enrico Sutter
Video / Künstlerische Dokumentation: Benjamin Schindler
Technische Direktion: Benjamin Henrichs
Art-Work / Web: Stephan Tautz

05. April 2021 um 18:00 @ kulturdrogerie, Wien in Kooperation mit Kulturdrogerie Wien

Künstlerische Forschung / Performance:
Cindy Hammer, Rika Yotsumoto, Cat Jiménez, Hygin Delimat
Musik / Soundtrack: Johannes Till
Material / Ausstattung: Alexandra Börner / Enrico Sutter
Video / Künstlerische Dokumentation: Benjamin Schindler
Technische Direktion: Benjamin Henrichs
Art-Work / Web: Stephan Tautz
Support / Consulting: Frauke Wetzel

10. April 2021 um 18 Uhr @ HALA31, Prague in Kooperation mit STUDIO Alta Prague

Künstlerische Forschung / Performance:
Caroline Beach, Cindy Hammer, Tereza Lenerova, Christian Novopavlovski, Susan Schubert, Martin Talaga
Musik / Soundtrack: Johannes Till
Material / Ausstattung: Alexandra Börner / Enrico Sutter
Video / Künstlerische Dokumentation: Benjamin Schindler
Technische Direktion: Benjamin Henrichs
Art-Work / Web: Stephan Tautz
Distribution: Dirk Förster

18. April 2021 um 18 Uhr @ Kulturzentrum Rehlovice, Rehlovice in Kooperation mit Kulturzentrum Zentrum Rehlovice

Künstlerische Forschung / Performance:
Cindy Hammer, Tomas Janykpa, Susan Schubert, Rika Yotsumoto
Musik / Soundtrack: Johannes Till
Material / Ausstattung: Alexandra Börner / Enrico Sutter
Video / Künstlerische Dokumentation: Benjamin Schindler
Technische Direktion: Benjamin Henrichs
Art-Work / Web: Stephan Tautz
Support / Consulting: Frauke Wetzel

PARTNER* & FÖRDERER*:

Eine Produktion der go plastic company.

Gefördert von: Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond, dem Amt für Kultur und Denkmalschutz Dresden und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Weitere Partner:innen: Trafo Budapest, LOFFT Das Theater Leipzig, TENZA schmiede Dresden, Bratislava in Movement – Festival for Contemporary Dance, Studio Alta Prag, Kulturdrogerie Wien, Kulturzentrum Rehlovice

PR/Artwork:

go plastic company asphaltwelten 2
go plastic company asphaltwelten 2

Weitere Informationen zum Projekt unter: asphaltwelten.goplasticcompany.de

An den Anfang scrollen